kollerbieren

a) aufgrund eines Wut- und Zornesausbruchs („Koller“) zusammenbrechen, meist mit geringem Kollateralnutzen
b) sich aufgrund eines Wut- und Zornesausbruchs („Koller“) vergorenen Gerstensaft einverleiben und danach meist kollabieren. (Nicht mit dem …

Defizicke

weibliche Person, die sich aufgrund eines persönlichen seelischen oder materiellen Mangels in einer negativen mentalen Verfassung befindet.
Lässt sich dieser Mangel auf den sexuellen Bereich einschränken, verwendet man auch einen …