3 Kommentare

  1. Auch die Lavendeltreppe ist so ein Lied.
    (von Andreas Thiel & Jean Claude Sassine, leider kaum zu finden online)

    ..draussen wird es Ginster und am Himmel scheint der Mohn..

  2. Anbei im Klartext. Der Link zum pdf funzt nicht richtig:

    ulrik’s tierleben (“zoo”)

    ich kauf ‘ne eintrittskarte, geh mal in den zoo,
    denn da gibt’s anderes zu sehen als anderswo.
    mich lockt das freie, wilde leben der natur
    mehr als der ausgestopfte auerhahn im flur.

    mich lockt die litfass-eule und die näh-garn-ele,
    und die hab-gier-affe und der telefant,
    mich locken heidel-bären und he-ringeltauben,
    und der bims-steinadler frisst mir aus der hand –

    in dem gehege mit dem tintenblauen see
    da schwimmt die ele-gans, die ist so weiss wie schnee.
    von ihrer jüngeren schwester, die heisst arro-gans,
    sieht man im augenblick nur den gesträubten schwanz;

    in einem anderen, gut umzäunten sperrgebiet,
    da steht der überwäl-tiger und pfeift ein lied;
    da ist der zollabfer-tiger bestimmt nicht weit,
    denn auch die tiere machen vieles nur zu zweit.

    so auch die litfass-eule und die näh-garn-ele,
    und die hab-gier-affe und der telefant,
    mich locken heidel-bären und he-ringeltauben,
    und der bims-steinadler frisst mir aus der hand –

    auf der weide drüben ist grad grosser krach,
    da schimpft das schnaps-ab-füllen mit dem kra-wallach,
    denn der hat, rüpelhaft, wie er nun einmal ist,
    den hände-falter überspritzt mit seinem mist.

    schon kommt die kreistang-ente anmarschiert,
    der poli-zeisig hat sie alarmiert,
    dann mischt der fleisch-wolf sich noch in die schlägerei,
    und auch die hinweisschild-kröte ist gleich dabei,

    es kommt die litfass-eule und die näh-garn-ele,
    und die hab-gier-affe und der telefant,
    mich locken heidel-bären und he-ringeltauben,
    und der bims-steinadler fliegt mir auf die hand –

    ich gehe weiter und seh plötzlich, linkerhand,
    da hängt der uhu festgeklebt an einer wand;
    das hat das zigar-rentier ganz bestimmt gemacht,
    es steht dort drüben beim ja-pan-ther, und es lacht.

    ich muss mich eilen, sonst ist das zootor zu
    ich wünsch dem uhu gute kängu-ruh,
    dann lauf ich spörnchenstreichs aus diesem zoo hinaus,
    und hinter mir schliesst die app-laus;

    dann schläft die litfass-eule und die näh-garn-ele,
    und die hab-gier-affe und der telefant,
    es schlafen heidel-bären und he-ringeltauben,
    nur der uhu klebt noch immer an der wand –

    und klebt und klebt und klebt –
    alter kleb-tomane…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.